Unterwegs im Ruhrpott

Zeche Zollverein im Ruhrpott

Nicht mehr lang und dann kehr‘ ich dem Ruhrpott und dem Rheinland den Rücken – denn es geht für mich zurück in den Norden. Meine letzten Wochenenden hier nutze ich jedoch nicht, um die Sachen zu packen, sondern auch nochmal etwas Schönes zu entdecken. So ging es für mich an diesem Wochenende nach Oberhausen und Essen. 

Schloss Oberhausen

Das Schloss Oberhausen liegt in der Nähe des Centro und des Gasometers in Oberhausen. Man kann den Besuch daher auch mit einer Shoppingtour oder dem Besuch von Ausstellungen verbinden. Im Schloss Oberhausen befindet sich aktuell die Ludwiggalerie mit wechselnden Ausstellungen – von antiker bis hin zu moderner Kunst. 

Zum Schloss gehört der Kaisergarten – hier sind Spielplätze, viel Natur und auch ein Zugang zur Slinky Spring Brücke. Mir hat es vor allem die Brücke angetan… Sie lädt irgendwie dazu ein, die ganze Zeit zu hüpfen. 

Die Slinky Spring Brücke
Die Slinky Spring Brücke

Typisch Ruhrpott – die Zeche Zollverein

Anschließend ging es für mich nochmal zur Zeche Zollverein. Hier war ich diesmal nicht im Ruhrmuseum, sondern habe mich auf eine kleine Erkundungstour durch das gesamte Gebiet gemacht. Zum Gebiet gehört laut Lageplan auch ein Sklupturenwald, doch ich hab dort keine Skulpturen gefunden und dachte zwischendurch, dass ich nicht mehr aus dem Wald rauskam, da der Pfad wie eine „Einbahnstraße“ aussah. :( Doch irgendwann hatte ich den Weg zur Kokerei gefunden und hier weiter die ehemalige Zeche erkunden können. :)

Ich habe auf meinen Wegen durch das Ruhrgebiet auch noch einiges mehr gesehen – so bin ich auch an der Zeche Vereinigte Helene-Amalie vorbeigekommen und war auch beim Schloss Borbeck in Essen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, was das Ruhrgebiet und das Rheinland in meinen letzten Wochen hier noch so für mich zu bieten hat :) Und danach erobere ich Hamburg :)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.