Meine Urlaubslektüre – Meine Inspiration fürs Reisen

Bisher habe ich hier wenig darüber geschrieben, was ich auf Reisen so mitnehme. Es gibt immer Momente, wenn man im Urlaub ist, wo man entspannt – zum Beispiel am Pool – oder man einfach etwas Zeit überbrücken möchte wie im Flugzeug. Da ich ganz gerne lese, greife ich eigentlich immer zu Büchern. Seit einiger Zeit häufen sich in meinem Bücherregal die Werke, die mich mit zu anderen Orten nehmen und durch die Beschreibungen es schaffen, dass man von den Orten träumt und unbedingt dort hin möchte. Daher dreht sich dieser Beitrag mal um meine Urlaubslektüre.

Urlaubslektüre zum Mitfiebern und Wegträumen

Über das Jahr hinweg habe ich Matthias auf Instagram verfolgt und war so gespannt auf die Fortsetzung von „Die fantastische Welt der Träume“. Ich wollte ja schließlich unbedingt wissen, wie es mit Ben und Giulia weitergeht. Wer meinen Blog verfolgt, weiß, dass ich bereits letztes Jahr vom ersten Teil seiner Reihe geschwärmt habe. Und so ging es mir auch wieder bei der Fortsetzung „Aus der Traum?“. Man fiebert die ganze Zeit mit dem ungleichen Paar mit und hofft, dass sie den Übeltätern auf die Spur kommen. Und auch nun hoffe ich wieder, dass das nächste Buch so schnell wie möglich kommt, damit man die Geschichte weiter verfolgen kann. 

Bücher von Matthias Schmitt / Books by Matthias Schmitt
Bücher von Matthias Schmitt

Urlaubslektüre mit Erinnerungen an schöne Orte

Auch Luis Sellano – ein deutscher Autor – hat mich mit seinen Lissabon-Krimis gefesselt und es damit geschafft, zu meiner Urlaubslektüre zu gehören. Auf den ersten Teil „Portugiesisches Erbe“ bin ich durch Zufall gestoßen, als ich mal wieder durch einen Buchladen stöberte. Und da ich seit meinem Auslandssemester in Portugal ein kleiner Fan des Landes bin, musste ich das Buch unbedingt haben. Beim Lesen konnte ich es kaum aus der Hand legen. Während meiner Zeit in Portugal war ich auch in Lissabon unterwegs, und doch habe ich beim Lesen gemerkt, dass ich dabei wohl vieles links liegen gelassen habe. Auch bei der Fortsetzung „Portugiesische Rache“ fiebert man mit dem Protagonisten mit, ob er die Rätsel seines Onkels lösen und er sich aus der Fallstricke wieder herauswinden kann. Beide Bücher ermutigen mich dazu, bald wieder nach Lissabon zu reisen und dort einige der Spielorte aus den Büchern zu entdecken. 

Urlaubslektüre von Luis Sellano
Urlaubslektüre von Luis Sellano

In meinem Bücherregal gibt es noch mehr Bücher, die mich auch auf Reisen begleiten. Doch diese beiden Autoren haben es geschafft, neben der eigentlichen Geschichte auch eine Art Reiseführer einzuarbeiten, der Mut macht, auch andere Orte, die vielleicht nicht in den Klassikern von Marco Polo stehen, zu erkunden.

Und wer sich jetzt fragt, warum ich ein Bild aus Paris für diesen Beitrag ausgewählt habe – Paris ist nun mal ein Dreh- und Angelpunkt in Matthias‘ Büchern. Und ich liebe Paris <3

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.